amp templates

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der Upscore GmbH, Schellingstr.43, 22089 Hamburg

Die folgenden AGB finden auf alle unsere Dienstleistungen Anwendung, ohne dass eine erneute Bezugnahme erforderlich ist. 

Für den Fall, dass Sie entgegenstehende Geschäftsbedingungen vereinbaren wollen, schließen wir deren Anwendbarkeit ausdrücklich aus.

1. Rahmenvertrag 

Diese AGB bilden den Rahmen für die Bereitstellung und Nutzung unserer Dienstleistungen. 


2. Kommunikation

Wir kommunizieren mit Ihnen im Allgemeinen elektronisch, d.h. per E-Mail oder durch Mitteilung in Ihrem Nutzerkonto. Sie erhalten Ihre Rechnung ausschließlich elektronisch in PDF-Format. 


3. Ihr Benutzerkonto, Ihre Nutzung


3.1. Für den Zugang zu unseren online Tools stellen wir Ihnen Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) zur Verfügung.


3.2. Wir richten Ihnen ein Master User Konto ein, mit dem Sie Nutzerkonten Ihrer Mitarbeiter und Dienstleister einrichten und verwalten können. Sie sind für alle Nutzungen der jeweiligen Unterkonten und eventuell anfallende Kosten verantwortlich. Bitte stellen Sie sicher, dass die Nutzer Ihrer Unterkonten die in diesen AGB enthaltenen Anforderungen einhalten.


3.3. Bitte achten Sie darauf, dass die Zugangsdaten sicher bleiben. Bitte geben Sie Benutzernamen und Passworte nicht an unbefugte Dritte weiter. Bitte informieren Sie uns unverzüglich, sobald ein Benutzerkonto nicht mehr sicher ist. Wir fragen Sie außerhalb des Zugangs zu unserem System nicht nach Ihrem Passwort. 


3.4. Falls wir eine begründete Annahme haben, dass Ihre Zugangsdaten von Dritten unberechtigt genutzt werden, sind wir berechtigt, Ihren Zugang zeitweilig zu sperren.


4. Verfügbarkeit


4.1. Wir bemühen uns nach Kräften, fehlende Verfügbarkeit, Verbindungsabbrüche oder andere Einschränkungen unseres Angebots auszuschließen. Allerdings weisen wir darauf hin, dass derartige Vorfälle auch durch den Einsatz modernster Technologien nicht vollständig ausgeschlossen werden können. Dies gilt insbesondere für Systeme oder Verbindung außerhalb unseres Einflussbereichs. 


4.2. Auch wenn wir Ihnen die höchste Service-Qualität bieten möchten, können wir Ihnen derzeit nur eine Verfügbarkeit unseres Dienstes von 99 % im Jahresmittel versprechen.


5. Geheimhaltung, Referenz


5.1. Vertrauliche Informationen, die im Zusammenhang mit unserem Vertrag bekannt werden, sind für einen Zeitraum von mindestens drei Jahren nach Ende unseres Vertrages geheim zu halten. Eine Weitergabe an Dritte ist nur zulässig, soweit dies aus gesetzlichen Gründen, zur Vertragserfüllung notwendig, oder zwischen Ihnen und uns schriftlich vereinbart ist und die Empfänger im Wesentlichen vergleichbaren Vertraulichkeitspflichten unterliegen.


5.2. Eine Vertrauliche Information ist jede Information, die (a) weder dem Empfänger noch der Öffentlichkeit vor der Weitergabe bekannt war und (b) an deren Geheimhaltung der Inhaber der Information ein legitimes Geheimhaltungsinteresse hat. Insbesondere die folgenden Informationen gelten als vertraulich:

• Informationen zur Funktionsweise von Upscore

• Analysen und Schulungsmaterialien

• Inhalt des Vertrages, insbesondere die Leistungen und der Preis. 


5.3. Wir werden Ihr Logo und Ihren Firmennamen auf unserer Website, in Firmenpräsentationen und anderen Kommunikationsmitteln als Referenz nutzen, es sei denn Sie widersprechen dem ausdrücklich. 


6. Zahlungsbedingungen


6.1. Alle in unseren Angeboten, Bestell-Formularen oder Vereinbarungen angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Umsatzsteuer.


6.2. Alle Rechnungen sind von Ihnen innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsstellung zu zahlen. Im Falle des Zahlungsverzugs sind Sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen verpflichtet, diese betragen derzeit 9 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank. 


6.3. Sie können unseren Rechnungen innerhalb von zwei Monaten schriftlich (Email) widersprechen. Sollte bei uns kein Widerspruch innerhalb dieser Frist eingehen, gilt die Rechnung als von Ihnen anerkannt. 


6.4. Für den Fall, dass Sie Ihre Rechnungen nicht fristgerecht zahlen, sind wir - nach erfolgloser weiterer Mahnung - berechtigt, Ihre Nutzung zu sperren oder einzelne Teile unserer Dienste einzuschränken bis wir die offenen Beträge erhalten haben. Für die Zeit der Sperrung oder Einschränkung haben Sie dennoch die vereinbarte Vergütung zu zahlen.


7. Ihre Daten, Ihre Inhalte


7.1. Wir beanspruchen keine Rechte an Ihren Daten oder Inhalten, die Sie mit unserer Plattform verarbeiten. Sie sind dafür verantwortlich, dass sämtliche Daten Ihnen rechtmäßig zustehen. 


7.2. Nach der Beendigung unseres Vertrages bewahren wir Ihre Daten und Inhalte für einen Zeitraum von einem Monat auf, sofern nichts anderes vereinbart ist. Sie können während dieser Zeit Ihre Daten exportieren. Wir löschen die Daten (a) wenn Sie uns explizit darum bitten, (b) wenn die Daten oder Inhalte offensichtlich verboten sind oder (c) einen Monat nach Beendigung unserer Vertragsbeziehung. 


8. Laufzeit und Beendigung 


8.1. Es gilt die in der Beauftragung bzw. die in der Nutzungsvereinbarung angegebene Laufzeit.


8.2. Eine feste Laufzeit verlängert sich automatisch um die gleiche Laufzeit wie die ursprüngliche Vertragsdauer, sofern Sie nicht binnen einer Frist von einem Monat zum Ende der Laufzeit kündigen. 


8.3. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grunde bleibt unberührt. 


9. Haftung


9.1. Wir stellen Ihnen ein Werkzeug zur Verfügung, das Ihnen hilft, Ihre Daten zu verstehen. D.h. die Qualität und die Verlässlichkeit der Ergebnisse Ihrer Analysen hängt stark von Ihrer Interpretation Ihrer Daten und der richtigen Anwendung unserer Dienste ab. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Diensten die richtigen Fragen stellen. 


9.2. Wir haften in Fällen von 

• Vorsatz in voller Höhe der entstehenden Schäden; 

• grober Fahrlässigkeit beschränkt auf den typischen vorhersehbaren Schaden, der durch Anwendung der gebotenen Sorgfalt hätte vermieden werden können; 

• einer Nichtbeachtung einer von uns abgegebenen Qualitätsgarantie beschränkt auf den vorhersehbaren Schaden, der bei Vorliegen der garantierten Qualität hätte vermieden werden können.

• In allen übrigen Fällen haften wir nicht außer es handelt sich um die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Eine solche wesentliche Vertragspflicht ist dann anzunehmen, wenn die Pflicht selbst wesentliche Voraussetzung für die Vertragserfüllung ist oder deren Verletzung den Vertragszweck gefährdet und Sie berechtigterweise auf deren Erfüllung vertrauen durften. 


9.3. Die Haftung für wesentliche Vertragspflichten ist auf EUR 25.000 im Jahr und EUR 10.000 je Vorfall beschränkt. 


9.4. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Ansprüche

• wegen Verletzungen des Körpers oder Verlust des Lebens.

• nach dem deutschen Produkthaftungsgesetz

• aufgrund Betrugs oder vorsätzlicher Täuschung. 


10. Anwendbares Recht, Streitbeilegung


10.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


10.1. Wir hoffen sehr, dass Sie stets mit unserem Service zufrieden sind. Falls Sie Fragen oder Beschwerden haben, werden wir unser Bestes tun, um alle Themen zu lösen. 


10.2. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Hamburg.